CSU Berg

CSU Berg

Gemeinderat besichtigt Klärwerk in Starnberg

Freitag 2. Juli 2010 von admin

Auf  Wunsch des Gemeinderats organisierte der Zweckverbandsvorsitzende, Bergs Bürgermeister Rupert Monn, am Freitag eine Führung durch das Klärwerk des Abwasserzweckverbandes in Starnberg. Nach einem Vortrag durch den Geschäftsleiter Dipl. Ing (FH) Norbert Impelmann, der die Geschichte der Abwasserbeseitigung am Starnberger See aufzeigte und welche Strukturen dahinter stehen, führte der Betriebsleiter Dirk Lehnberg die Räte Reichert, Galloth, Dr. Kaske, Wammetsberger, Link, Reiser und Hlavaty durch den Betrieb und erklärte die Technik.

Bei brühtender Hitze wurden die verschiedenen Klärstufen erläutert bis schliesslich nach ca. sechs Stunden Durchlauf das Abwasser in Badewasserqualität wieder der Würm zugeführt wird.

Größtes Problem des Verbandes ist jedoch der Anteil am Tagwasser, also Regenwasser, das den Anteil von Abwasser um ca. 60 % überschreitet und damit die Anlage nicht optimal ausnutzen läßt. Um hier eine Verbesserung herbei zuführen sollen alle Gemeinden ihre Leitungsnetze überprüfen, um festzustellen, woher der massive Überschuss an Tagwasser kommt. Hierfür ist eine Frist von 10-20 Jahren vorgesehen.

Wenn Sie mehr über den Verband wissen wollen, klicken Sie hier:

http://www.av-starnberger-see.de/wir-ueber-uns.htm

Dieser Beitrag wurde erstellt am Freitag 2. Juli 2010 um 21:52 und abgelegt unter Allgemein. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Sie können einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.

Kommentar schreiben