CSU Berg

CSU Berg

Landtagskandidat gesucht

Montag 5. Dezember 2011 von admin

Bis zur Wahl des neuen Landtags im September 2013 ist zwar noch etwas Zeit. Nach dem Rückzug von Georg Fahrenschon aus der Politik stellt sich jedoch für den Wahlkreis Starnberg die Frage, wer als Direktkandidat infrage kommt. Die Mandatsinhaberin Prof. Dr. Männle tritt bekanntlich nicht mahr an und Fahrenschon mag nicht mehr.

Prof. Dr. Ursula Männle (MdL)

Georg Fahrenschon - War als Direktkandidat vorgesehen

Also muss sich die CSU im Kreis Starnberg auf die Suche begeben und Frau oder Mann finden, die sich für das Abgeordnetenmandat bewirbt. Dass man nach dem plötzlichen Rückzug von Georg Fahrenschon nicht sofort den geborenen Ersatz zur Hand hat, liegt auf selbiger. Mit Fahrenschon war die CSU  schließlich hochwertig besetzt. Nicht ganz einfach, will man doch einen Generationenwechsel vollziehen, der mit Fahrenschon (Jahrgang 1968) auch vorgesehen war.  Die CSU Berg steht dabei jedem Vorschlag offen gegenüber.  Nur weil einer jung oder alt, Frau oder Mann, erfahren oder unerfahren, noch nicht berufstätig, schon beruftstätig oder nicht mehr berufstätig, linientreu oder Querdenker ist, reicht nicht aus. Die Persönlichkeit des Kandidaten muss und wird überzeugen.

Dieser Beitrag wurde erstellt am Montag 5. Dezember 2011 um 12:24 und abgelegt unter Allgemein. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Sie können einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.

Kommentar schreiben