CSU Berg

CSU Berg

Archiv für April, 2012

Bericht aus dem Gemeinderat

Mittwoch 18. April 2012 von admin

Unspektakulär verlief die 9. Sitzung des Gemeinderats. Zu Beginn fragte GR Hlavaty nach, wie den nunmehr das Plakatieren im Gemeindegebiet gehandhabt werde. Anlass sind die vielen Plakate (Ü40 Partys etc.), die an privaten Gartenzäunen hängen. Laut Auskunft des Bürgermeisters könne die Verwaltung hiergegen nichts unternehmen. Plakatständer, die auf öffentlichem Grund aufgestellt werden sollen, sind genehmigungspflichtig und erhalten auf Antrag einen Aufkleber auf der Rückseite zum Nachweis der Genehmigung, damit der Bauhof dies auch überprüfen kann.

Hauptthema der Sitzung war anschließend die Renaturierung der ehemaligen Kiesgrube der Gemeinde Höhenrain an der Sibichausener Strasse: http://www.geodaten.bayern.de/BayernViewer2.0/index.cgi?rw=4453310&hw=5310230&layer=DOP&step=0.5

Geplant ist die Grube teilweise mit Kies und Oberboden wieder dem Geländeverlauf anzupassen. Dazu soll vom gemeindlichen Grundstück am Berger Weg, wo vor ca. einem Jahr ein alter Stall abgebrand war, der dort verbaute Kies in die Kiesgrube verbracht werden. Im Gegenzug wird Moorboden zum Berger Weg gebracht und dort verfüllt: http://www.geodaten.bayern.de/BayernViewer2.0/index.cgi?rw=4453300&hw=5314160&layer=DOP&step=0.25

Laut Herrn Ufer wurden die Böden untersucht und sind unbedenklich. Das Wasserwirtschaftamt Weilheim sei in die Sache eingebunden und prüfe die Voraussetzungen noch. Die Kosten für die Maßnahme wurde mit ca. € 50.000,00 geschätzt. Die Sache wurde zur kenntnis genommen.

Zustimmung fand die Planung für die Weber Villa in Allmannshausen dort eine Tiefgarage zu errichten. Zu den beantragten Befreiungen vom Bebauungsplan wurde das Einvernehmen erteilt.

Kein Zustimmung fand hingegen eine Bauvoranfrage in Bachhausen. Dort wurde am östlichen Ortsrand die Errichtung eines Einfamilienhauses im Wege einer Bauvoranfrage beantragt: http://www.geodaten.bayern.de/BayernViewer2.0/index.cgi?rw=4454580&hw=5313280&layer=DOP&step=0.25

Das Vorhaben liegt im Außenbereich, was bereits im Jahre 2005 Gegenstand eines Gerichtsverfahren gewesen war. Auch ist nach wie vor die Erschließung problematisch.

Kategorie: Allgemein | Keine Kommentare »