CSU Berg

CSU Berg

Archiv für März, 2011

Senioren Union wählt neuen Vorstand

Mittwoch 30. März 2011 von admin

Die CSU Senioren Union hat am 28.03.2011 ihren neuen Vorstand bestimmt. Bei 25 anwesenden Mitgliedern wurde Dr. Kurt Vinzens im Amt des Ortsvorsitzenden (24 Stimmen) bestätigt. Ihm zur Seite stehen als Stellvertreter Ria Windaus (24 Stimmen) und Hans-Werner Zeschky (24 Stimmen). Schatzmeisterin wurde Frau Liselotte Gröpke (24 Stimmen) und Frau Monika Zeschky (24 Stimmen) übt das Amt der Schriftführerin aus. Als Beisitzer wurden gewählt: Gustav Bosselmann, Kurt Röger, Hans-Peter Eisenhut, Gerlinde Haas, Waltraud Vinzens, Dr. Reinhard Luyken und Anton Pentenrieder. Kassenprüfer sind Dr. Peter Haslbeck und Gudrun Wagner.

Der Starnberger Merkur berichtet darüber am 30.03.2011: Zum Vergrößern Doppelklick auf das Bild.

Kategorie: Allgemein | Keine Kommentare »

Minister Helmut Brunner: Dorferneuerung und Entwicklung des ländlichen Raums

Mittwoch 30. März 2011 von admin

Der Ortsverband Tutzung lädt für Mittwoch, den 13. April 2011, 19.30 Uhr in den Buttlerhof nach Traubing ein. Der Bay. Staatsminister für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten spricht zum Thema Dorferneuerung und Entwicklung im ländlichen Raum. 

Darüber hinaus spricht unsere Abgeordnete im Bayerischen Landtag,Prof. Ursula Männle, zum Thema Dorfgemeinschaft und Ehrenamt.

Kategorie: Allgemein | Keine Kommentare »

Die Krone von Berg

Dienstag 29. März 2011 von admin

Der Gemeinderat hat sich mit 13:6 Stimmen dafür entschieden den Entwurf von Ulrike Adldinger im Kreisverkehr in Berg Nord zu realisieren. Das Modell zeigt eine Krone, die aus dem Erdreich wächst und die von einem blauen Spruchband mit dem Text, der König Ludwig II. zugesprochen wird, eingefangen ist:“Ein ewig Rätsel will ich mir und den anderen bleiben.“ Die Fahne soll allerdings nach Süden hin ausgreichtet werden, so dass sie für die Autofahren beim Verlassen der Ortsschaft zu lesen ist. Die Kosten werden auf € 15.000,00 geschätzt.

Vor der Abstimmung wies GR Dr. Haslbeck auf die Symbolkraft der Krone, die sich auch im Wappen der Gemeinde findet, hin. Allerdings bevorzuge er, die Krone ohne die Variante mit der blauen Fahne. Dr. Ammer sprach sich gegen die Krone aus, da dies in einer Demokratie zu monarchistisch wirke. Dabei übersah er allerdings, dass das Wappentier seiner Vereinigung ebenfalls eine Krone trägt.

Der Starnberger Merkur berichtet dazu: http://www.merkur-online.de/lokales/berg/goldene-krone-versinkt-kreisel-gras-1183053.html

Zudem befasst sich der Gemeinderat mit einem Bauntrag am Oberen Lüßbach nach zuvor durchgeführter Ortsbesichtigung. Der Erweiterung in den Außenbereich musste jedoch das Einvernehmen versagt werden. In diesem Zusammenhang kam die Diskussion auf, ob man nicht hier über die Aufstellung eines Bebauungsplans nachdenken soll. Der Einwand, dass der Bebauunsplan „Gewerbegebiet Oberer Lüßbach“, um den sich die Gemeinde  seit Jahren bemüht, noch nicht rechtskräftig ist, erfolgte zu recht.

Zudem hat das Gremium erneut die Änderung eines uralt Bebauungsplans aus dem Jahre 1958 „Am Sonnenhof“ abgelehnt.

Bereits zu Beginn hatte GR Streitberger nachgefragt, ob und wie die Gemeinde gegen die Mückenplage im Hochwasserrückhaltebecken vorgehen wolle, zumal hier ein Betrag von € 25.000,00 in den Haushalt eingestellt sei. Über die Ansiedlung von Fledermäusen, Fischbesatz bis hin zur Bekämpfung mit Insektizieden – wie am Chiemsee geschen – reichten die Vorschläge. Bürgermeister Monn wies darauf hin, dass man die Lage nicht mit dem Chiemsee vergleichen könne, da es sich in  Berg um eine Waldfläche handle, so dass die auszubringenden Mittel garnicht den Erdboden erreichen könnten.

Kategorie: Allgemein | Keine Kommentare »

Neuer Ortsvorstand packt an

Montag 28. März 2011 von admin

Aus der Erfahrung der letzten zwei Jahre weiß der neue Vorstand, dass es  Abhängigkeiten zu vermeiden gilt. Eine Instrumentalisierung – ob gewollt oder ungewollt – des Ortsvorstandes wird es nicht geben. Ziel unserer Arbeit ist das Vertrauen in und das Ansehen der CSU Berg wieder zu stärken und zurückzugewinnen. Hierbei kann sich jedes Mitglied einbringen. Die Frauen und Männer des Ortsvorstandes sind vielseitig  im sozialen Leben der Gemeinde Berg engagiert (Feuerwehr, Sportverein, Schützenverein, Gemeinderat, Wirtschaft, etc). Dieses Potential wollen wir nutzen. Anläßlich der ersten Ortsvorstandssitzung haben wir uns Ziele und Themen gegeben, denen wir uns schwerpunktmäßig im Jahr 2011 widmen:

Der Vorstand hat beschlossen sich verstärkt mit den Themen Energie (Dr. Kurt Vinzens), Finanzen(Anton Leitner und Dr. Peter Haslbeck), Ortsentwicklung(Christoph Eisenhut) und Senioren (Waltraud Vinzens und Gustav  Bosselmann) zu befassen. Nicht um den heißen Brei herumreden müssen wir, dass wir für den Bereich Familie- und Bildung dringend Mitglieder im Ortsverband suchen, die bereit sind, sich mit diesem Thema zu befassen und einzubringen. Auch ist es nach wie vor unser Ziel neue Mitglieder zu werben. Gerade die Altersstruktur bereit hier Sorgen.

An Veranstaltungen sind geplant: 

Donnerstag, 05.05.2011:     
Vortrag von Dr. Kurt Vinzens:  Energiepolitik und Umwelt
Samstag, 23.07.2011               
König Ludwig II Brunnenfest in Berg:  Brotzeit und mehr
Samstag, 12.11.2011                  
Schafkopfturnier
Ende Sept./ Anfang Oktober 2011:        
Veranstaltung mit Finanzminister Fahrenschon 

Zukünfig werden auch wieder alle Ortsvorstandssitzungen für die Mitglieder öffentlich sein. Die Termine und Einladungen hierzu werden auf der Homepage und per Email bekannt gegeben.

Andreas Hlavaty
Ortsvorsitzender

 

Kategorie: Allgemein | Keine Kommentare »

Übersichtliche Tagesordnung

Montag 28. März 2011 von admin

Gerade mal sieben Punkte umfasst die Tagesordnung des Gemeinderates am 29.03.2011, 19.30 Uhr im Rathaus. Nur drei Punkte betreffen unmittelbar Belange der Gemeinde. 1. Der Gemeinderat soll entscheiden, ob und wie der Kreisverkehr in Berg Nord gestaltet wird. 2. Im Oberen Lüßbach will ein Gewerbebetrieb sich nach Osten erweitern. Hier stellt sich die Frage, ob dies bauplanungsrechtlich zulässig ist. 3. Der uralt Bebauungsplan „Am Sonnenhof“ soll nach dem Antrag eines Bauwilligen aufgehoben oder geändert werden.

Kategorie: Allgemein | Keine Kommentare »

CSU Berg unter neuer Führung

Dienstag 15. März 2011 von admin

Andreas Hlavaty wurde mit 33 (89%) von 37 bei vier ungültigen Stimmen zum neuen Ortsvorsitzenden gewählt. Als Stellvertreter stehen ihm Andreas Gastl-Pischetsrieder, Dr. Peter Haslbeck und Christoph Eisenhut zur Seite, die jeweils 32 bei fünf ungültigen Stimmen erhalten haben. Claudia Keilitz wurde mit 36 Stimmen zur Schriftführerin und Waltraud Vinzens mit 37 Stimmen zur Kassiererin gewählt. Besitzer sind Robert Wammetsberger, Hans Werner Zeschky, Dominik Eisenhut, Dr. Kurt Vinzens und Franz Gastl-Pischetsrieder, jeweils 36 Stimmen.

 

Über 50 Teilnehmer kamen am Dienstag in den Gasthof zur Post um an der Jahreshauptversammlung der CSU Berg teilzunehmen. Darunter 37 Mitglieder. Vom Kreisvorstand waren Eva John und Harald Schwab anwesend. Der Ortsvorsitzende Veauthier schilderte in seinem Rechenschaftsbericht nochmals seine Tätigkeit in den letzten zwei Jahren und versäumte nicht, den Ungemach zu schildern, der ihm von verschiedenen Seiten nach seiner Ansicht widerfahren war. Den Eindruck, den er hinterlassen wollte, stellte sich jedoch nicht ein.

Nach denm Rechenschaftsbericht zu den Finanzen von Waltraud Vinzens  folgte der Bericht von Kassenprüfer Gustav Bosselmann. Anschließend übernahm Kreisvorsitzender Harald Schwab das Amt des Wahleiters. Die Entlastung des alten Vorstandes erfolgte bei zwei Enthaltungen. Nach der Wahl der Kreisdeligierten übernahm Hlavaty den Vorsitz und wandte sich nochmals kurz an seinen Vorgänger. Er bat um Entschuldigung für alles, was ihm durch ihn, Dr. Vinzens und die Presse widerfahren sei und wünschte ihm Ruhe auf der Maxhöhe und die Zeit sich um wichtige Dinge zu kümmern. Nach einem kurzen Abriss für die anstehenden Aufgaben war die Versammlung schließlich gegen 22 Uhr beendet. Spontan konnte bereits ein neues Mitglied für den Ortsverband geworben werden.

merkur-online schreibt hierzu: http://www.merkur-online.de/lokales/berg/andreas-hlavaty-uebernimmt-1161167.html

Kategorie: Allgemein | Keine Kommentare »

Veauthier bestimmt Termin für Jahreshauptversammlung

Freitag 4. März 2011 von admin

Nunmehr hat der Ortsvorsitzende Heinz Veauthier den Termin für die Jahreshauptversammlung des Ortsverbandes Berg bekannt gegeben:

Montag, den 14. März 2011, 20.00 Uhr, Gasthof zur Post; Aufkirchen

Auf der Tagesordnung stehen die Rechenschaftsberichte und die Neuwahl des kompletten Ortsvorstandes. Nach den Querelen um den Ortsvorsitzenden Veauthier darf man gespannt sein, wie dessen Bericht ausfällt. Ziel ist es jedenfalls, den Ortsverband unter neuer Führung wieder in ruhiges Fahrwasser zu bringen, Vertrauen zurück zu gewinnen und sich intensiv um die Belange der Bürger und der Gemeinde Berg zu kümmern. Zwei Jahre Stillstand in der Führung des Ortverbandes sind jedenfalls genug. Diverse Streitigkeiten (MTV Berg, CSU Homepage, Gemeinde Berg, LRA Starnberg etc.) die hier vom Ortsvorsitzenden Veauthier vom Zaun gebrochen wurden, haben der CSU und dem Ortsverband jedenfalls nur geschadet.  Also auf zu neuen Ufern!

Kategorie: Allgemein | Keine Kommentare »

Zu Guttenberg tritt zurück

Dienstag 1. März 2011 von admin

Der Bundesverteidigungsminister tritt wegen der Plagiatsaffäre zurück. Es sei nicht mehr hinnehmbar, wenn in Afghanistan deutsche Soldaten fallen und sich hier alles nur noch um seine Doktoarbeit drehe, berichtet das Magzin Focus: http://www.focus.de/politik/deutschland/plagiatsaffaere-guttenberg-tritt-zurueck_aid_604415.html

Zu Guttenberg zieht damit die Konsequenzen aus den Enthüllungen um seine Doktorarbeit.

Die CSU Berg bedauert diesen Schritt ausserordentlich. Mit zu Guttenberg war endlich ein Politiker vorhanden, der in der Sache zu überzeugen wusste. Dass er nun den Kanal voll hat, kann man verstehen. Dennoch Respekt und Anerkennung für das, was er bei der Reform der Bundeswehr auf den Weg gebracht hat. Im Übrigen musste schon mal ein Bundesverteidigungsminister der CSU zurücktreten. Dieser wurde dann später Bayerischer Ministerpräsident: Franz Josef Strauß

Kategorie: Allgemein | Keine Kommentare »

Dr. Genz trennt sich von seinem Anwalt Veauthier

Dienstag 1. März 2011 von admin

Die SZ berichtet heute in ihrer Ausgabe davon, dass Dr. Genz sich von seinem Anwalt getrennt hat. Der nahezu unlöschbare Flächenbrand, den Veauthier ausgelöst habe, habe dem Ruf der Familie geschadet. Veauthier hatte u.a. auch den MTV Berg, Andreas Ammer und Bürgermeister Monn angegriffen. Erst letzte Woche war die Klage auf Rückzahlung der Spende gegen den MTV Berg abgewiesen worden. Die SZ berichtet weiter, dass sich bei Genz Kosten von ca. € 400.000,00 eingestellt hätten. Ein neuer Vertreter stehe mit Prof. Christian Hechtl auch schon parat, der angewiesen sei, mit den Auseinandersetzungen Schluss zu machen, so die SZ weiter.

Ob tatsächlich Frieden einkehrt oder es nun zwischen Mandant und ehemaligen Anwalt „funkt“ , bleibt abzuwarten. Aber die Hoffung  stirbt zuletzt!

Kategorie: Allgemein | Keine Kommentare »