CSU Berg

CSU Berg

Archiv für November, 2010

Senioren Union lädt zur Adventsfeier ein

Freitag 26. November 2010 von admin

Liebe Mitglieder und Freunde der Senioren Union von Berg,

 unsere Adventsfeier ist zur Tradition geworden. Sie stimmt uns auf das kommende Weihnachtsfest ein und beginnt am Mittwoch, den 15.12.2010 um 17 Uhr in unserer Pfarrkirche in Aufkirchen. Das Ehepaar Susanne Jutz-Miltschitzky (Sopran und Renaissanceflöte) und Josef Miltschitzky (an der historischen Beer-Orgel der Kirche) gestalten den musikalischen vorweihnachtlichen Teil. Pfarrer Wandachowicz bereitet uns auf das Weihnachtsfest vor (Pfarrer Habdank kann leider durch Terminüberschneidungen nicht teilnehmen). Für das christliche Abendland ist die Geburt Christi eines der Fundamente unseres Glaubens.

Nach der besinnlichen und musikalischen Andacht genießen wir ab etwa 17.45 Uhr das Zusammensein in der gegenüberliegenden Gaststätte „Zur Post“. Wer Lust hat, kann mit den anderen Senioren ratschen.

Wir würden uns freuen, wenn möglichst viele Personen teilnehmen würden. Bringen Sie auch Ihre Nachbarn und Freunde mit.

 Mit freundlichen Grüße

 Kurt Vinzens

 Hinweis auf weitere Veranstaltungen:

  • Kreisverband der Senioren Union Starnberg am Montag, 6. Dezember um 19.30 Uhr im Hotel „Schloss Berg“ in Berg Seestr. 17: Prof. Dr. Günther von Lojewski: „Russland: Drei Schritte vorwärts – zwei zurück?“
  • Ortsverband Berg der SEN: Besuch der Jugendstilausstellung in der Villa Stuck (München) am Mittwoch, den 12. Januar 2011; Treffpunkt S-Bahnhof Starnberg-Nord um 10.30 Uhr
  • Neujahrsempfang des CSU Kreisverbandes Starnberg mit JU, FU und SEN am Freitag, den 4. Februar 2011 um 17 Uhr im Klosterhof in Andechs mit unserer Bundesministerin Ilse Aigner
  • Kreisverband Starnberg der SEN: Frühschoppen mit Dr. Ingo Friedrich (Alt-Vizepräsident des Europaparlamtes) am Sonntag, 6. Februar 2011 um 11 Uhr im Gasthaus Poelt in Feldafing, Bahnhofstr.41
  • Ortsverband Berg der SEN: Winterwanderung am Donnerstag, 24. Februar 2011 in Andechs; Treffpunkt 10.30 Uhr am Parkplatz der Schule in Aufkirchen

Kategorie: Allgemein | Keine Kommentare »

Abenteuer Laichfischen

Freitag 26. November 2010 von admin

Ein Fischer muss Wind und Wetter trotzen können. Um den Bestand an Renken im Starnberger See zu erhalten, wird seit geraumer Zeit im November eines jeden Jahres dem begehrten Speisefisch nachgestellt. Die Weibchen laichen in dieser Jahreszeit ab. Damit die Brut nicht gefressen wird oder umkommt, werden die Renken gefangen, der Laich abgestriffen und besamt. Die Fischbrut wird in den Bruthäusern großgezogen und dann später ausgesetzt. Jährlich werden so an die 50 Millionen Renken, 400.000 Saiblinge und 50.000 Seeforellen wieder in den See eingesetzt.

 Zu denjenigen, die sich auch bei jedem Wetter auf den See wagen, gehört Andi Gastl aus Leoni. Als Gehilfe stand ihm heute Andreas Hlavaty zur Seite. Zunächst ging ist Richtung Seeburg, dann am Ufer entlang zurück nach Leoni, wo der Fang in ein Becken auf dem Steg umgesetzt wurde. Anschließend über den See bis vor das Paradies in Possenhofen, danach wieder zurück Richtung Schlosspark und dann wieder nach Leoni. Die annähernd vier Stunden, die wir auf dem See verbrachten, waren bei Schneefall, Wind und Wellen und Temparaturen um den Gefierpunkt dank der richtigen Bekleidung gut auszuhalten.

Andi Gastl beim Laichfischen am Freitag Morgen

 

Fischergehilfe Hlavaty in Montur

Neben Renken gehen aber auch Barsch, Hecht, Seeforelle, Rute, Brachse und Saibling ins Netz. Der Fang hatte sich heute zumindest gelohnt.

Catch of the day: Renke, Brachse, Hecht, Barsch, Seeforelle, Saibling

Kategorie: Allgemein | Keine Kommentare »

Von der Qual der Wahl bis zur Widmung – Bericht aus dem Gemeinderat

Mittwoch 24. November 2010 von admin

Zunächst gedachten die Gemeinderäte nochmals dem kürzlich verstorbenen Peter Gastl-Pischetsrieder, der von 1972-1984 am Ratstisch saß. Anschließend gab der Bürgemeister bekannt, dass man bei derPerchastrasse in Berg in Verzug sei und wegen des bevorstehenden Winters jetzt nur noch in kürzen Bauabschnitten die Strasse aufreißen wird. Die Freizeitanlage in Farchach solle demnächst neu verpachtet werden. Auch die Kegelbahn soll bis März 2011 wieder hergestellt sein.

Einen umfangreichen Bericht gab das Büro Weidinger zur Anschaffung der neuen Heizanlage für das Feuerwehrhaus in Allmannshausen ab. Gas, Öl, Luft-Wärmepumpe und die sog. N-Tech Stromheizkartusche wurde gegenübergestellt.

Schließlich lief es auf eine Entscheidung zwischen Gas und Luft-Wärmepumpe hinaus. Für Gas sprach das günstigtes Angebot und der wirtschaftliche  Betrieb, dagegen der Betrieb mit fossilem Brennstoff. Für die Luft-Wärmepumpe auf den ersten Blick, die Verwendung regenerativer Energie und zukunftsorientiert. Dagegen die höheren Anschaffungskosten und der Umstand, dass der Strom zum Betrieb eben wieder doch zu einem großen Teil aus fossilen Brennstoffen gewonnen werde. Schließlich gab den Ausschlag fürdie Gasheizanlage der Umstand, dass das Feuerwehrhaus nur zeitweise genutzt werde, eine Wohnung nicht enthalte und somit die Anlage vergleichsweise wenig in Betrieb sei. 

Danach befasste sich der Rat mit Bauanträgen und Bebauungsplänen:

Auf Biberkor musste etwas nachgebessert werden, da der vorgenommene Umbau und Erweiterung nach Feststellung desLRA Starnberg einer Befreiung bedurfte. Das Einvernehmen wurde erteilt.

Ein Anwesen in Unterberg, das sich herblich über die zulässigen Grundfläche befand, wurde in einem Kompromiss zwischenBauherrn, LRA Starnberg und Gemeinde soweit reduziert, dass die Grundfläche nur um 8 anstatt um 85 qm überschritten wird. Auch die geringfüge Baugrenzraumüberschreitung  akzeptiert der Rat.

Zum gefühlten 25763 Male stand dann wieder derBebauungsplan Nr. 64 “Seeuferbereich Kempfenhausen – Unterberg”, Teilbereich 6, 2. Änderung auf dem Programm. Lieblingsthema: Die zulässige Überschreitung der Grundfläche für Nebenanlagen wie Zufahrten etc.. Diesmal wurde bestimmt, dass die Anrechnung aufdie Fläche an zulässigen Nebenanlagen nicht erfolgt, wenn die Zufahrt nicht gebunden, also wasserdurchlässig, erfolgt. Wir sind schon gespannt, was beim 25764 Male ansteht.

Unspektakulär verlief dann die Widmung der Stassen Anemonenweg, Am Hohenrand (Höhenrain Gewerbegebiet Ost) undFalkenweg. Der Kastenjaklweg wurde abgestzt, was aber nichts mit dem Nachbarn zu tun habe, so die Verwaltung.

Kategorie: Allgemein | Keine Kommentare »

Sitzung des Gemeinderats

Dienstag 23. November 2010 von admin

Auf der heutigen Sitzungen befasst sich der Gemeinderat in öffentlicher Sitzung mit diversen Bauanträgen. Aber auch eine Wirtschaftlichkeitsberechung für das Feuerwehrhaus in Allmannshausen wird vorgestellt, welche Art von Heizung eingebaut werden soll.  Letzter Punkt ist schließlich die Widmung der Straßen Anemonenweg, Am Hohenrand, Falkenweg und Kastenjakl Weg.  Widmung ist die Verfügung, durch die eine Strasse die Eigenschaft einer öffentlichen Strasse erhält, Art. 6 Abs. 1 BayStrWG

http://www.gemeinde-berg.de/index.php?id=11,30&dbstart=0&year=23.11.2010&detailevent=1098

Kategorie: Allgemein | Keine Kommentare »

Senioren Union: “Wo uns der Schuh drückt”

Montag 15. November 2010 von admin

Zum politischen Stammtisch lädt die Senioren Union Berg am kommenden Mittwoch, den 17.11.2010 um 19.30 Uhr in den Alten Wirt nach Höhenrain ein. Prof. Ursula Männle, MdL, diskutiert mit den Gästen die aktuelle politische Lage und Situation nach einem Jahr schwarz-gelber Bundesregierung.

Die Senioren Union Berg freut sich über Ihren Besuch. Gerne können Sie Freunde und Bekannte mitbringen.

Kategorie: Allgemein | Keine Kommentare »

Peter Gastl-Pischetsrieder sen. verstorben

Dienstag 9. November 2010 von admin

Mit Peter Gastl-Pischetsrieder sen. ist am 7. November 2010 ein Berger Urgestein viel zu früh von uns gegangen. Der Fischermeister und Landwirt aus Leoni gehörte in den 70er und 80er Jahren der Jungen Union und der CSU an. Von 1972 bis 1984 saß Peter Gastl-Pischetsrieder sen. für die CSU im Gemeinderat.

Sein Leben war seine Familie, sein See und seine Landwirtschaft. Wer wie ich das Vergnügen hatte, ihn hin und wieder früh morgens auf den See zum Renkenfischen begleiten zu dürfen, konnte erkennen, mit welchem Elan und welcher Freude er diesen Beruf ausübte. Seine Erzählungen und Anekdoten über den See waren lebende Geschichte. Diese Begegnungen werden mir sehr fehlen.

Seinen Tieren war er bis zum Schluss verbunden. Von der schweren Krankheit gezeichnet, gab er seine Kühe erst zwei Wochen vor seinem Tode ab. Damit gibt es keinen Milchbauern mehr in Leoni.

Einen letzten Auftritt hatte Peter Gastl-Pischetsrieder sen. noch im Oktober 2010 im Bayerischen Fernsehen in der Sendung “Postkartenblicke: Leoni anno 1907″:

http://www.br-online.de/bayerisches-fernsehen/geschichten/postkartenblicke-geschichten-postkarten-ID1286270144418.xml

Peter Gastl-Pischetsrieder sen. wird am kommenden Samstag (13.11.2010) um 10.00 Uhr in Aufkirchen beigesetzt. Er wurde nur 67 Jahre alt.

Peter Gastl-Pischetsrieder sen.

Peter Gastl-Pischetsrieder sen. in der Sendung Postkartenblicke

Kategorie: Allgemein | Keine Kommentare »

Es grünt so grün – Pflanzaktion in Berg Nord

Montag 8. November 2010 von admin

Organisiert von Klaus Hendel, unterstützt von Harald Kalinke mit Maschinen – die Pfahlramme kam vom Georg Huber -, Georg Haslbeck und Fa. Sedlmeier (Humus und Anlieferung) trafen sich Ralf Meier, Helmut Rieback, Werner Ullrich, Hans Hörl, Franz Ott, Rolf Karbach, Markus Calvin, Heiko Kayser, Harald Kalinke und Andreas Hlavaty am 22. Und 29. Oktober in Berg Nord, um insgesamt ca. 60 Bäume entlang der Strasse und um das Gelände herum zu pflanzen. Die Pflanzlöcher wurde zuvor bereits durch Mitarbeiter der Fa. Kalinke gebohrt. Klaus Hendel hatte im Detail ausgearbeitet, wo welcher Baum hinzukommen hat. Die fleißigen Bienen unter Anleitung von Ralf Meier besorgten dann die eigentliche Bepflanzung.

Die “Baumpatenaktion” von Harald Kalinke ist ein voller Erfolg. Das Gesicht der Sportanlage hat sich sehr positiv verändert. Im Frühjahr stehen noch Restpflanzungen mit Büschen an. Danach soll die offizielle Einweihung erfolgen.

Einen herzlichen Dank an alle Helfer an diesen beiden Tagen.

 

 

Kategorie: Allgemein | Keine Kommentare »