CSU Berg

CSU Berg

Archiv für September, 2010

Bericht aus dem Gemeinderat

Mittwoch 29. September 2010 von admin

Überwiegend mit Bausachen hatte sich das Gremium zu befassen:

Der Bebauungsplan in der Aufkirchner Strasse wurde dabei heftig diskutiert, wobei drei Bürgermeister drei Meinungen an den Tag legten. Die Eigentümer traten über einen Anwalt mit dem Antrag an die Gemeinde heran, nun doch den Umgriff um das alte Bauernhaus überplanen zu lassen und weitere Bauplätze zu schaffen. Bürgermeister Monn war dafür. Dafür sollten aber zwei Bauplätze im Süden entfallen. 3. Bürgermeister Steigenberger war dagegen, die Planung zu erweitern. Besser sei es, das Gebiet Richtung Osten parallel zum Ligsalzweg zu erweitern. Und tatsächlich fand auch 2. Bürgermeister Brunnhuber noch eine Variante. An der alten Planung solle schlichtweg nichts geändert werden. Die Bauwünsche halte er für überzogen. Man könne auch die ganze Planung wieder einstellen, da der Vorteil für das Einheimischenmodell nicht besonders groß sei.

Letztendlich folgte man einem Vorschlag, der nunmehr eine Ringstrasse vorsieht, die Bauplätze etwas neu anordnet und dafür im Süden welche entfallen läßt.

Eine Einfriedung in Form einer Mauer am Unteren Lüßbach fand keine Mehrheit im Rat, da die Mauer zum öffentlichen Strassengrund hin gegen die Einfriedungsatzung verstößt und die Mauer im südlichen Bereich im Außenbereich liegt. Das Einvernhemen wurde versagt.

Einen Bebaungsplan aus dem Jahre 1931 hatte die Verwaltung für einen Antrag auf ein neues Bootshaus in der Seestrasse ausgegraben und das Einvernehmen wurde erteilt.

Abgelehnt wurde ein Bauantrag in der Dorfstrasse in Bachhausen, da sich das Vorhaben nach Ansicht des Rates nicht einfügt. Das LRA Starnberg hat hier allerdings schon angedroht, dass es das Einvernehmen ersetzen und die Baugenehmigung erteilen wird.

Der Antrag auf Errichtung von 18 Wohneinheiten in der Allmannshauserstrasse war zurückgezogen worden.

Schließlich brachte der Gemeinderat noch die Verordnung für die Veranstaltung “Berger Betriebe laden ein” auf den Weg.

Hierzu gibt es inzwischen umfangreiches Info-Material. Das Programm finden Sie auch hier:http://www.bergerbetriebe.de/programm.php

Kategorie: Allgemein | Keine Kommentare »

Gemeinderat kommt zusammen

Sonntag 26. September 2010 von admin

Ein umfangreiches Programm hat der Gemeinderat am 28. September 2010. Es handelt sich fast ausschließlich um Bebauungspläne und Bauanträge, die es zu behandeln gilt: U.a. ein Vorbescheidsantrag in der Allmannshauserstrasse und der dazugehörige Bebauungsplan. Auch ein Antrag aus Bachhausen aus der Dorfstrasse und dem Mühlenweg steht auf dem Programm. Schließlich ist in der Seestrasse noch ein Bootslager beantragt und ein alter Bebauungsplan Am Sonnenhof soll nach dem Willen des Antragsstellers aufgehoben werden.

Alle Tagesordnugspunkte der öffentlichen Sitzung finden Sie hier: http://www.gemeinde-berg.de/index.php?id=11,30&dbstart=0&year=28.09.2010&detailevent=1094

Kategorie: Allgemein | Keine Kommentare »

Schweigen im Walde

Mittwoch 22. September 2010 von admin

Keinerlei Reaktion auf meine Anträge auf Durchführung einer Ortsvorstandssitzung hat der Ortsvorsitzende Heinz Veauthier gezeigt.

Aus diesem Grunde habe ich – wie bereits weiter unten angekündigt – mit heutiger Post an die Bundeswahlkreisgeschäftstelle in Gmund die Durchführung von Ordnungsmaßnahmen nach § 59 Abs. 1 und die Amtsenthebung nach § 60 Abs. 7 der CSU Satzung beim zuständigen Organ der CSU beantragt.

Kategorie: Allgemein | Keine Kommentare »

Berger Betriebe laden ein

Mittwoch 22. September 2010 von admin

An dieser Stelle erlauben wir uns nochmals auf die Veranstaltung “Berger Betriebe laden ein” hinzuweisen.

Berg zeigt, was es hat: Am Sonntag, den 10. Oktober 2010, präsentieren sich ortsansässige Betriebe, Firmen, Handwerker, Unternehmen, Geschäfte, Freiberufler und Selbstständige unter dem Motto „Berger Betriebe laden ein“ der Öffentlichkeit.

Mehr Informationen hierzu finden Sie hier: http://www.bergerbetriebe.de/

Die Organisatoren und Teilnehmer freuen Sie über Ihr Interesse!

Kategorie: Allgemein | Keine Kommentare »

Senioren Union lädt zum Wandern ein

Mittwoch 22. September 2010 von admin

Am Freitag, den 8. Oktober 2010 trifft sich die Senioren Union an der Kreuzwegstation Nr. 1 am Schroppweg. Anschließend wird zum Bismarck Turm gewandert. Dort wird die Entstehungsgeschichte des Denkmals erklärt und alle Fragen hierzu beantwortet. Anschließend geht es weiter zum Fischer Gast nach Leoni zur Brotzeit (ca. 12.15 Uhr).

Wer sich schon mal vorab über den Bismarckturm informieren möchte, kann das hier tun: http://www.bismarcktuerme.de/website/ebene4/bayern/assenh.html

Über eine rege Teilnahme freut sich die Senioren Union Berg.

Kategorie: Allgemein | Keine Kommentare »

Himmelmutter-Kapelle geweiht

Sonntag 19. September 2010 von admin

Bei herrlichem Sonnenschein wurde am Sonntag, den 19. September 2010 nach dreijähriger Bauzeit die von Michael Ott an neuer Stelle wieder aufgebaute Kapelle der Himmelmutter geweiht. Pfarrer Wandachovicz spendete den Segen. Bürgermeister Monn bedankte sich beim Ehepaar Michael und Maria Ott und deren Helfern für ihren Einsatz und überreichte Blumen, Brotzeitkorb und eine Spende. Zahlreiche Gläubige und Bürger wohnten der Zeremonie bei.

Die Chronik der Kapelle hat Maria Ott in einem Heft zusammengefasst. Die ursprüngliche Kapelle wurde im Jahre 1957 entfernt, da sie einer geplanten Strasseneinmündung für den Ortsteil Aufhausen im Wege stand. Im Laufe der Zeit wurden dann verschiedene Anläufe genommen, die Kapelle wieder an anderer Stelle wieder auzubauen. Aber erst unter Michael Ott konnte dieser Plan umgesetzt werden. Zunächst wurde sein Antrag im Gemeinderat im Jahr 2000 abgeleht. Erst im jahre 2004 sprach sich auch der Gemeinderat auf erneuten Antrag Otts für die Kapelle aus. Im Jahre 2006 schließlich stimmte auch das Strassenbauamt zu. Baubeginn war schließlich am 5. April 2007, Grundsteinlegung am 25. Mai 2007 mit Pater Laurentius und schließlich am 19. September 2010 die Weihe.

Die alte Kapelle geht auf eine Sage zurück. Auf dem Heimrathof arbeitete einmal ein Knecht, der gar schrecklich bei der Arbeit fluchte. Der Teufel, in Gestal eines Jägers, verprach dem Knecht ihm die schwere Arbeit für ein Jahr abzunehmen, wenn der dafür seine Seele bekomme. Der Knecht sagte “ja”. Nach einem Jahr schließlich kam der Teufel und holte den Knecht und flog mit diesem Richtung Aufkirchen. Die Bäuerin, aufgeschreckt durch ein heftiges Gewitterm, sah zum Fenster hinaus, sah den Teufel mit dem Knecht und rief die Himmelsmutter um Hilfe an. Der Teufel ließ den Knecht fallen. Am nächsten Tag fand man den Knecht tot und verkohlt am Boden neben der Strasse. An eben dieser Stelle wurde dann die ursprüngliche Kapelle errichtet. Die Begebenheit soll sich während des 30-jährigen Krieges (1618-1648) ereignet haben.

Maria und Michael Ott

Bürgermeister Monn bedankt sich beim Ehepaar Ott

Auch die Blaskapelle spielte auf. Mit Michael Ott (2 vr)

Kategorie: Allgemein | Keine Kommentare »

Ende der Feierlichkeiten

Donnerstag 9. September 2010 von admin

Betrachtet man den Containerplatz in Berg Nord ging im Sommer in der Gemeinde wohl die Post ab. Sämtliche Container sind restlos überfüllt. Auf den Abdeckungen haben die Bürger die Flaschen fein säuberlich aufgereiht. Es fällt dem zufälligen Betrachter auf, dass überwiegend Weinflaschen in der Mehrheit sind. Ein kleines Übergewicht haben die Rotweine. Vermutlich hat man in der Gemeinde ein starkes Bedürfnis nach der Wahrheit zu suchen und folgt daher dem Motto “in vino veritas” (Pilinius der Ältere, römischer Gelehrter ca. 23-79 n. Chr.). Ob der eine oder andere fündig geworden ist, ist nicht bekannt.

Hoffentlich werden die Container bald geleert, damit kein falscher Eindruck über das Leben in Berg entsteht.

Kategorie: Allgemein | Keine Kommentare »

Gemeinderat tagt

Donnerstag 9. September 2010 von admin

Zur ersten Sitzung nach der Sommerpause kommt der Rat am Dienstag zusammen. Neben diversen Bauanträgen wird auch der Antrag der CSU, ob und wie die Mückenplage bekämpft werden kann, erörtert. Der viele Regen und der Rückstau im Rückhaltebecken haben in den Sommermonaten dazu geführt, dass besonders die Ortsteile Allmannshausen, Sibichhausen, Aufhausen und Teile Höhenrain von Mückenschwärmen belagert wurden, die einen Aufenthalt im Freien nahezu unmöglich gemacht haben.

Die Tagesordnung finden sie hier: http://www.gemeinde-berg.de/index.php?id=11,30&dbstart=0&year=14.09.2010&detailevent=1093

Kategorie: Allgemein | Keine Kommentare »

Ortsvorstandssitzung beantragt

Mittwoch 8. September 2010 von admin

Die Durchführung einer Ortsvorstandssitzung hat CSU Fraktionsvorsitzender Andreas Hlavaty beim Ortsvorsitzenden Heinz Veauthier am 27.08.2010 und nochmals mangels Reaktion desselben am 08.09.2010 beantragt.

Hintergrund ist – wie man auch heute der Presse entnehmen konnte – der Vorwurf des Ortsvorsitzenden gegenüber Hlavaty, er habe die Kassiererin und den Ortsverband arglistig getäuscht und betrogen. Als Grund für diesen Vorwurf wird angeben, dass sich Hlavaty als Alleineigentümer und Alleinberechtigter  als damaliger Ortsvorsitzender im Jahre 2007 habe  regestrieren lassen. Der Vorstand hatte Hlavaty im Frühjahr 2009 mit der Pflege der Seite auch unter dem Nachfolger Veauthier beauftragt. Einen Vorstandsbeschluss, dass Hlavaty die Pflege der Seite abgeben und die Rechte an der Seite übertragen muss, kann der Ortsvorsitzende nicht vorweisen. Die Bereitschaft dazu hat Hlavaty dem Ortsvorsitzenden bereits mehrfach schriftlich mitgeteilt.

Im Rahmenplan des Ortsvorsitzenden ist laut Auskunft anderer Vorstandsmitglieder der 23.09.2010 für die nächste Sitzung des Ortsvorstandes vorgesehen. Hlavaty hat beantragt, das Thema Internet auf die Tagesordnung zu setzen und ihn zur Sitzung zu laden.

Sollte fristgemäß keine Ladung erfolgen, wird Hlavaty die zuständigen Organe der CSU von der Weigerung des Ortsvorsitzenden unterrichten und entsprechende Maßnahmen beantragen.

Kategorie: Allgemein | Keine Kommentare »